RATGEBER KÜCHE

Der Kauf einer Küche ist nicht mit dem Kauf eines Autos gleichzusetzen. Sie können eine neue Küche nicht einfach Probe fahren, diese testen und die Leistungen vergleichen. Die Küchenplanung ist sehr individuell und abhängig von Ihrem Geschmack, den Bedürfnissen und den lokalen Räumlichkeiten. Erst, wenn die Küche bei Ihnen zu Hause aufgebaut ist, werden Sie feststellen, ob alles Ihren Wünschen entsprechend funktioniert und praktikabel ist. Die Küchenplanung ist ein virtueller Planungsprozess, der viel Spaß machen kann, der aber auch von Unsicherheiten geprägt ist.

Die Grundlage für die Küchenplanung basiert auf dem Aufmaß der Küche. Fertigen Sie einen detailgetreuen Grundriss an. Seien Sie dabei sorgfältig.

  • Stauraum
    Was in die Küche kommt, hängt von Ihren Ansprüchen ab. Machen Sie eine Bestandsaufnahme Ihrer Küchenutensilien und planen Sie den notwendigen Stau- und Stellraum.
  • Funktionalität
    Achten Sie bei der Planung auf Ihre Küchenroutine und planen die Reihenfolge der Küchenmöbel und Elektrogeräte entsprechend der Arbeitsabläufe.
  • Ergonomie
    Die Funktionalität hängt stark mit einer ergonomischen Planung zusammen. Höhe und Tiefe der Küchenmöbel müssen Ihrer Körpergröße entsprechend geplant werden, die Arbeitsabläufe optimal auf Ihre Routine ausgelegt sein.
  • Küchenplanung
    Bei der Planung gibt es einige Unsicherheiten und die Investition ist hoch. Planen Sie von Anfang an mit Küchenprofis, die genau wissen worauf es ankommt und was es zu beachten gibt.
  • Küchenmöbel
    Bei den Möbelelementen zählt die Funktionalität und eine durchdachte Anordnung. Ausschwenker, Schubkästen und Auszüge erleichtern das Arbeiten und sind gut für die Ergonomie.
  • Elektrogeräte
    Ob Backofen, Herd oder Kühlschrank, bei der Wahl der Küchengeräte kommt es vor allem auf Ihre Küchennutzung an. Wozu nutzen Sie die Küche, wie intensiv und was sind Ihre Hauptaufgaben?